Agastache Anis-Ysop, Anis-Minze Samen (Agastache foeniculum)

  • sofort verfügbar
  • ArtikelNr.: 167
  • Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
  • ab : 1,99 €
  • inkl. 7% USt., zzgl. Versand
Wird geladen ...

  • Anzahl Samen

Beschreibung

Agastache Anis-Ysop, auch Duftnessel oder Anis-Minze genannt, ist eine mehrjährige, aromatische Staude, deren essbaren Blätter und Blüten herrlich nach Anis, Fenchel, Lakritz und Minze duften. Die Pflanze ist botanisch nicht mit Anis, Nessel, Minze oder Ysop verwandt, nur der Anis- und leichte Minze-Geruch deuten auf den Namen hin. Ursprünglich kommt die Wildform aus der Prärie Nordamerikas, wo sie früher massenhaft als Bienenfutter-Pflanze kultiviert wurde um dem Honig eine dezente Anis-Note zu verleihen. So kam sie als Bienenfutter-Pflanze nach Europa, wo sie heutzutage weitverbreitet als Aroma-, Duft-, Kräuter-, Schnitt- und Teepflanze angebaut wird. Die vielseitige Pflanze eignet sich in jedem Garten für Kräuter- und Wildstauden-Pflanzungen und lockt viele Insekten an, unter denen sich z.B. Bienen, Schmetterlinge und andere Falter befinden. Auch als Kübelpflanze schmückt Agastache Anis-Ysop mittlerweile Terrassen und Wintergärten.

Kulinarisch lassen sich die Blätter wie Kerbel zubereiten und sollten vorsichtig dosiert werden, da nicht jedem der aromatische Geschmack gefällt. Die jungen Blätter und Triebe können frisch in Blatt- und Obstsalaten, Kräuter-Dressings und -Suppen, Quark- und Süßspeisen verarbeitet oder für Tee-Aufgüsse und Liköre zubereitet werden. Die ausgezupften Blüten aromatisieren Blatt- und Obst-Salate, Dressings, Kräuterbutter, -aufstriche und -dips, Quark- und Süßspeisen oder Sommergetränke wie Bowle und Limonade. Zusammen mit anderen Blüten in Essig eingelegt, lassen sie sich als Kräuterblüten-Essig haltbarmachen. Ansonsten kann man die Blätter und Blüten grundsätzlich trocknen.

Die 50 bis 90 cm hohe, krautige Pflanze bildet lilafarbene, aufrecht stehende, bis zu 15 cm lange Blütenkerzen, die von Juli bis September erscheinen und eine Nahrungsquelle für viele Insekten sind.

Geschmack:
Nach Anis, Fenchel, Lakritz, Minze & aromatisch

Kultur:
Agastache Anis-Ysop ist mäßig winterhart und sät sich leicht selbst aus. Die anspruchslose, pflegeleichte, robuste Pflanze bevorzugt sonnige, geschützte Standorte und normale, durchlässige, humose Böden. Zur Überwinterung wird die Pflanze mit einer Stroh- oder Mulch-Decke abgedeckt.

Vorkultur: Ab März bis April bei Temperaturen von 20 bis 22 °C vorziehen und die jungen Pflanzen nach den letzten Frösten von Ende Mai bis Juni mit 50 cm Abstand setzen.

Freiland-Aussaat: Ab Mitte Mai bis Juni mit 50 cm Abstand aussäen.

Aussaat:
Die Samen leicht mit Erde bedecken und gleichmäßig feucht halten. Je nachdem wie die Bedingungen sind, keimt Agastache Anis-Ysop nach 14 bis 30 Tagen.

Ernte:
Die jungen Blätter können fortlaufend ab Mai und die Blüten von Juli bis September geerntet werden.

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

    Ähnliche Artikel