100 Lerchenzungen Grünkohlsamen

  • sofort verfügbar
  • ArtikelNr.: 137-0001
  • Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
  • Unser Preis : 1,49 €
  • inkl. 7% USt., zzgl. Versand
Wird geladen ...

  • Anzahl Samen

Beschreibung

Lerchenzungen, auch Hamburger Markt genannt, ist eine beliebte Grünkohl-Sorte mit halbhohen Wuchs. Die schmalen, langen Blätter sind fein gekraust und herabhängend. Grünkohl ist auch als Braunkohl bekannt und in Norddeutschland eine traditionelle Spezialität für die kalte, vitaminarme Jahreszeit. Dieser Blattkohl enthält mehr Vitamin-C als andere Kohl-Sorten und eignet sich kulinarisch zum Roh-Verzehr, Blanchieren, Dünsten und Kochen. Grünkohl wird seit dem Mittelalter in einheimischen Gärten kultiviert und eignet sich für die Anbau im Freiland.

Die Zubereitung ist regional verschieden, häufig werden die frischen Blätter als Gemüsebeilage oder als Suppe und Eintopf zubereitet. Roh und mariniert gibt man sie an Blatt-Salate oder verarbeitet sie in Grüne Smoothies. Blanchiert, gedünstet oder gekocht sind die Blätter eine delikate Gemüse-Beilage, die ideal zu Salzkartoffeln schmeckt. Zur Vorratshaltung werden blanchierte Blätter portionsweise eingefroren.

Die 80 bis 100 cm hohe, zweijährige Pflanze bildet im 2. Jahr gelbe Blüten, die von Mai bis Juni erscheinen und viele Insekten anlocken.

Geschmack:
Roh bitter. Gekocht buttrig weich & kräftig.

Kultur:
Grünkohl "Lerchenzungen" ist sehr gut winterhart, sollte dennoch bei Kahlfrösten vorbeugend mit einem Vlies geschützt werden. Die Pflanze bevorzugt halbschattige bis sonnige Standorte und tiefgründige, durchlässige, nährstoffreiche, sandige, leicht feuchte Lehmböden. Grünkohlsamen werden im Haus vorkultiviert oder direkt ins Freiland gesät. Eine 4-wöchige Folge-Aussaat gewährleistet eine verlängerte Ernte bis in den Frühling hinein.

Vorkultur: Ab Mitte Mai bis Ende Juni im Haus vorkultivieren, pikieren und die kräftigsten Pflanzen von Juni bis Anfang August ins Freiland pflanzen.

Freiland-Aussaat: Ab Mitte Mai bis Juli mit 50 x 50 cm Abstand aussäen.

Aussaat:
Die Samen mit 0,5 bis 1 cm Erde bedecken und bei einer Temperatur von 15 bis 18 °C leicht feucht halten. Je nachdem wie die Bedingungen sind, keimt Lerchenzunge nach 7 bis 14 Tagen.

Ernte:
Die Blätter können ab Oktober bis Anfang März von außen nach innen geerntet werden. Im Herbst nimmt man die unteren Blätter als Tier-Futter. Nach den ersten Nacht-Frösten sammelt man die Rosettenblätter für die Zubereitung in der Küche. Bleibt der abgeerntete Strunk stehen, können im Frühjahr die neuen Austriebe geerntet werden.

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

    Ähnliche Artikel